Die Katze lässt das kratzen nicht - oder wie viel Spuren darf eine Katze in der Wohnung hinterlassen?

Die Katze lässt das kratzen nicht - oder wie viel Spuren darf eine Katze in der Wohnung hinterlassen?

Durch Tierhaltung verursachte Abnutzung der Wohnung hat der Vermieter hinzunehmen, wenn diese ordnungsgemäß gehalten worden sind. Dies gilt auch für die Hunde- und Katzenhaltung, falls diese erlaubt bzw. geduldet erfolgt ist. Vermieter verlangen oft von den Mietern Schadensersatz für das erforderliche Abschleifen eines Parkettfußbodens, weil dieser Kratzspuren vom Tier aufwies, der Mieter sich aber weigert, diese Forderung zu bezahlen. Ist aber diese Beschädigung des Parkettfußbodens nur die Folge der vertragsgemäßen Nutzung der Wohnung und hat der Vermieter die Tierhaltung erlaubt oder geduldet, gehört auch die davon herrührende Abnutzung des Parkettbodens zum üblichen Mietgebrauch.
Client:
Grit Koschinski
Date:
September 16, 2016
Categories:
Anwalt, Mietrecht, Tierhaltung
Tags: