Keine lustige Klassenfahrt - Sonderbedarf des unterhaltsberechtigten Kindes

Keine lustige Klassenfahrt - Sonderbedarf des unterhaltsberechtigten Kindes

Der monatlich vom Unterhaltsschuldner zu zahlende Kindesunterhalt deckt zwar den allgemeinen Lebensbedarf des Kindes ab; davon zu unterscheiden ist der unregelmäßige außergewöhnlich hohe Bedarf, der nicht voraussehbar ist und deshalb eine zusätzliche Unterhaltsleistung rechtfertig. Dies ist aber immer für jeden Einzelfall zu prüfen. Zu diesem Sonderbedarf gehören auch Kosten einer Klassenfahrt jedenfalls dann, wenn diese nicht aus dem Barunterhalt bestritten oder angespart werden können. Zu beachten ist aber, dass der Unterhaltsschuldner vor Entstehen aufgefordert, mithin in Verzug gesetzt wird, sich an den Kosten zu beteiligen.
Client:
Grit Koschinski
Date:
September 14, 2016
Categories:
Anwalt, Familienrecht
Tags:
Familienrecht, Unterhalt